Noreia Blüten Essenzen

Geburt und Tod

SEMINARINHALT „GEBURT UND TOD“

mit Erika Pichler

Trotz aller Bemühungen können wir manchmal nicht verhindern, dass wir dem Tod bei der Geburt begegnen.
•    Was ist mit den verwaisten Eltern und Angehörigen, die oft ratlos und alleingelassen sind?
•    Was können wir – als Hebammen oft als die ersten Ansprechpartnerinnen und Begleiterinnen – in dieser schweren Zeit (auch im Wochenbett) tun, um die Gefühle und Bedürfnisse der Trauernden richtig zu verstehen?
•    Wie geht es uns selber, wenn unsere Begleitung gefordert ist?
•    Wo und wie finden wir Hebammen unsere Ressourcen, um standzuhalten und den betroffenen Eltern eine Stütze zu sein?

Wir werden aufgrund von wissenschaftlichen Untersuchungen (Dr. Kübler-Ross, Prof. Dr. Jorgos Canacakis) die Phasen der Trauer anschauen. Dieses Seminar basiert auf der Ausbildung bei Prof. Dr. Canacakis.
•    Was unterstützt den Trauerprozess?
•    Was behindert ihn?
•    Hat es Auswirkungen, wenn Trauer unterdrückt wird?

Drei Tage lang beschäftigen wir uns mit den Themen:
•    Betreuung der Frau während der Geburt eines toten Kindes
•    Pflege im Wochenbett
      Rückbildung und Abstillen ohne Medikamente,
      Trauerbegleitung, welche Möglichkeiten haben wir, die Trauer ins fließen zu bringen

Wir werden unsere eigenen Gefühle anschauen:
•    Ängste, Mut, Überforderung, Fehler, Schuld, Abgrenzung, Mitleid und Mitgefühl