Noreia Blüten Essenzen


LIEBE WERDENDE MÜTTER,
LIEBE WERDENDE VÄTER,


ich freue mich mit Ihnen, dass ein Kindlein unter Ihrem Herzen wohnt!

Schwangerschaft ist keine Krankheit, aber eine Zeit besonderer Bedürfnisse und
einer riesigen Umstellung.

Nehmen Sie sich von Anfang an Zeit dafür, akzeptieren Sie die Müdigkeit,
Antriebslosigkeit und Lustlosigkeit. Sie weben ja nicht nur am Körper Ihres Kindes, sondern auch an seiner Seele. Das braucht ruhige Zeiten und viel inwendige Arbeit.

Dazu kommen eventuelle Ängste:
Werde ich dem allen gewachsen sein, was will ich für eine Mutter werden, ist das Vorbild meiner Mama erstrebenswert oder will ich alles ganz anders machen, wie werde ich die eventuelle Arbeit mit der Kindererziehung vereinen und nicht zum Schluss: wird unsere Partnerschaft die Veränderungen aushalten??

Alle diese Fragen sind völlig normal. In dieser Zeit der Reifung erleben Sie unter Umständen enorme Gefühlschwankungen - himmelhoch jauchzend und dann wieder ganz verdunkelte Zeiten.
Es ist alles normal, auch wenn Sie sich so nicht kennen… und Ihre Umgebung sich oft nur wundern kann.

Warum ist das so? Als erstes haben Sie eine unglaubliche hormonelle Veränderung in Ihrem Körper, Sie können seelisch aus der Balance kommen, weil Hormone Briefträger für Gefühle sind. Vielleicht leiden Sie unter Schwangerschaftsbeschwerden wie Übelkeit, Sodbrennen, Stuhlverstopfung, Rückenschmerzen, Schlafstörungen. Als zweites hat Dr. med. Wilhelm Reich - der Vater der Körpertherapien - festgestellt, dass unser Körper in jeder Zelle die Fähigkeit zum Speichern von Erinnerungen hat. Alle positiven und negativen Informationen von der Zeugung an sind wie auf einer Festplatte aufgezeichnet und zum Beispiel durch Körpertherapien abrufbar. Durch das Wachstum Ihres Kindes und der Gebärmutter werden Muskeln und Bänder im Becken gedehnt und belastet. Unter Umständen kommt es zu Schmerzen an den Mutterbändern, im Ischias- und Rückenbereich. Wenn Sie diese Beschwerden haben, werden vielleicht tief verborgene Stressmuster frei, an die Sie sich gar nicht bewusst erinnern. Vielleicht wurzeln die Muster in der Zeit, als Ihre Mutter Sie unter ihrem Herzen getragen hat. Auch eine schwierige eigene Geburt mit Ihrer Mutter könnte der Grund für vorzeitige Wehen, schwierige Bedingungen um die Geburt oder die Zeit darnach sein.

In jahrzehntelanger Begleitung von werdenden Eltern hat sich viel bewährt. In erster Linie ist eine ganzheitliche Geburtsvorbereitung anzuraten, die Körper, Geist und Seele auf die Geburt vorbereitet. Wenn es irgendwie möglich ist, bin ich für eine Paarvorbereitung. Der Partner ist die Heimat der Gebärenden im Kreissaal. Dem Geschehen gut standhalten kann er nur, wenn er über die Vorgänge Bescheid weiß und erfährt, wie er dabei unterstützen kann.

Weiters haben sich die NoreiaSchwingungsEssenzen in Form von Mischungen, Sprays, unterstützenden Ölen seit vielen Jahren als äußerst unterstützend erwiesen.